Orthopädisches Hundebett

Bei gesundheitlichen Problemen mit der Wirbelsäule oder den Muskeln greifen wir Menschen immer öfters zu orthopädischen Matratzen, auch unsere geliebten Hunde können durch orthopädische Hundebetten geschont und somit Krankheiten vorgebeugt werden. Sehr viele Hundebetten sehen optisch gut aus, doch sind diese auch geeignet, gesund und schonend für unsere geliebten Vierbeiner?

In unserem ausführlichen Test möchten wir näher auf die Testsieger unter den orthopädischen Hundebetten eingehen. Ebenfalls finden Sie wichtige Tipps und allgemeine Informationen die Ihnen bei der Auswahl des richtigen Bett’s helfen können. Nachfolgend die Testsieger im ausführlichen Vergleich.

  • Bewertung
  • Testergebnis
  • Größen
  • Material
  • Memory Foam
  • Waschbarer Betzug
  • Decke
  • Knuffelwuff 12701 Jessy
  • 98 von 100 Punkten
  • S bis 4XL
  • Cordura
  • Karlie Flamingo Ortho Oval
  • tabelle-2
  • 90 von 100 Punkten
  • L
  • Polyester
  • tierlando® Goofy Ortho
  • tabelle-1
  • 85 von 100 Punkten
  • M bis XXL
  • Cordura

Orthopädische Hundebetten im Test 2017

Platz 1: Knuffelwuff 12701 Jessy

Das orthopädische Hundebett von Knuffelwuff gehört mit ungefähr 233 Kundenrezensionen und einer Gesamtbewertung von 5 Sternen eindeutig zu den Testsiegern unter den Hundebetten. Geeignet ist dieses Bett durch die unterschiedliche Größen sowie für kleine als auch große Hunde. Besonders Vorteilhaft ist die hochwertige, kratztfeste, pflegeleichte und robuste Qualität welche zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten wird. Gefüllt ist das Bett mit Memory Foam, damit sich die Matratze dem Hund anpasst. Das Bett ist nicht nur besonders gelenkschonend, sondern verfügt auch über einen waschbaren Bezug, somit wird die Reinigung leicht und unkompliziert gestaltet.

Platz 2: Karlie Flamingo Ortho Oval

Auch das Karlie Flamingo Ortho Oval konnte durch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Das Bett eignet sich für kleine als auch große Hunde und ist in unterschiedlichen Größen erhältlich. Besonders lobenswert ist das hochwertige Memory Foarm welches sich an die Körpertemperatur und die Liegeposition des Hundes anpasst. Ausgestattet ist das Bett mit einem abnehmbarem Bezug welcher auch in der Waschmaschine gewaschen werden darf. Durch einen einfachen Klettverschluss kann die Hundedecke befestigt werden. Alles in einem ist das Karlie Flamingo Ortho Oval ein klasse Hundebett und überzeugt mit einer hochwertigen Qualität.

Platz 3: tierlando® G5-02 Goofy Ortho

Mit dem orthopädischen Hundebutt G5-02 Goofy können sie eindeutig nichts falsch machen. Das hochwertige Bett ist in über 30 verschiedenen Farben erhältlich und überzeugt optisch durch ein schlichtes Design. Auf den ersten Blick sieht man schon direkt die hochwertig verwendeten Materialien welche sich auch auf das Gesamtergebnis wiederspiegeln. So wie auch die bereits vorgestellten Modelle ist dieses auch für kleine sowie große Hunderassen bestens geeignet. Die Hundematratze besteht aus einer Lage PUR-Schaum und einer Visco Memory Form Auflage und passt sich individuell auf den Hund an. Gerade das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis macht das Goofy Ortho Hundebett von tierlando® zu einem Bestseller unter den Luxus-Hundebetten.

Klicken Sie hier, um zu einem ausführlichen Ratgeber für orthopädische Hundebetten zu gelangen.

Welche Vorteile hat ein orthopädisches Hundebett gegenüber einem normalen?

orthoEin orthopädisches Hundebett eignet sich nicht nur für Hunde welche unter einer Krankheit wie Arthrose, HD, ED oder Spondylose leiden, sondern fördern auch das Wohlbefinden von gesunden Hunden. Gerade für erkrankte Hunde ist solch ein Hundebett aber wirklich notwendig und dringendst zu empfehlen. Ein solches Bett kostet nicht sehr viel teurer als ein herkömmliches Hundebett hat aber im direkten Vergleich sehr viele Vorteile. Die Memory Foarm eines orthopädischen Hundebettes passt sich individuell an den Hund und die Körpertemperatur des Hundes an, somit wird die Wirbelsäule des Vierbeiners stabilisiert und geschont.

Ebenfalls kann die Matratze von solch einem Bett nicht durchgelegen werden und behält den selben Härtegrad welcher wichtig ist für die Stabilisierung. Die meisten orthopädischen Hundebetten bestehen meist aus kratz- und wasserfesten Materialien und die Bezüge sind waschbar, somit ist auch die Reinigung und Pflege unkompliziert. Auch für Allergiker Hunde gibt es verschiedene Füllungen und Wechselbezüge welche sich bestens eignen und in Sekunden ausgetauscht werden können. Im Fazit kann man sagen das ein orthopädisches Bett nur Vorteile gegenüber einem herkömmlichen hat.

Welche Größe ist die Richtige für meinen Hund?

Die Testsieger-Modelle werden alle in verschiedene Größen angeboten, somit ist für jeden Hund das passende Bett mitdabei. Meistens wird die Größe L-XL eher für kleinere bis mittlere Hunderassen verwendet. Ab der Größe XXL eignen sich die Betten besonders gut für Rassen wie bsw. den Dalmatiner. Die Größe XXXL eignet sich ebenfalls sehr gut für Hunde welche eine ähnliche Größe wie ausgewachsene Schäferhunde oder Dalmatiner haben. Für die ganz großen Hunderassen wie bsw. Neufundländer oder Ridgeback werden auch orthopädische Hundebetten in der Größe 4XL angeboten.

Wenn man sich grob an diese Größenordnungen hält sollte eigentlich nichts schief gehen und das passende Bett ist schlecht und leicht gefunden. Logischerweise sind die Betten für große Hunde teurer als die für kleine Hunde, somit variiert der Preis von Größe zu Größe.

Formen und Materialien – welche gehören zu den Favoriten?

Wie auch herkömmliche Hundebetten sind orthopädische Hundebetten in unzähligen verschiedenen Formen und Materialien erhältich. Zu den beliebtesten Formen zählen Runde, Ovale und eckige Betten. Bei den Materialien unterscheiden sich die Geschmäcker, manche möchten orthopädische Betten mit Kunstleder, die anderen legen eher einen Wert auf kratz- und wasserfeste Materialien wie bsw. Cordura. Da es eine große Auswahl an verschiedenen Farben, Formen und Materialien gibt ist garantiert für jeden Wohnungsstil das passenden Hundebett dabei. Es sollte eher wert darauf gelegt werden das der Hund sich wohl fühlt und ein gemütliches Plätzchen für sich hat, die Optik sollte bei der Entscheidung eher zweitrangig sein.