Grünlippmuschelpulver für Hunde

Gesunde Ernährung für Hunde ist ein ganz besonderes Thema, das immer wieder für hitzige Diskussionen sorgt. In erster Linie geht es darum, was denn jetzt eigentlich für den Hund gesund ist. Als gesund kann Futter angesehen werden, das artgerecht ist. Doch was bedeutet das nun? Artgerecht ist Futter dann, wenn es den natürlichen Bedürfnissen der Tiere entspricht. Das heißt, Hundefutter muss einen hohen Fleischanteil aufweisen, denn der Hund ist ein Fleischfresser. Dazu kommen Kohlenhydrate in Form von Obst und Gemüse und hochwertige Öle. Getreide, synthetische Zusätze und pflanzliche Nebenprodukte sowie jene vom Tier wie Federn oder Hufe haben in Hundefutter nichts verloren. Wer zusätzlich seinem Hund Gutes tun möchte, der kann das Ganze mit Nahrungsergänzungsmitteln aufpeppen. Eines dieser Ergänzungsfutter ist das Grünlippmuschelpulver.

Was sind Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel sind Präparate, die zumeist aus pflanzlichen Stoffen hergestellt werden. Sie enthalten Nährstoffe und sollen damit die tägliche Ernährung des Hundes ergänzen. Dabei können Nahrungsergänzungsmittel positive Wirkungen zeigen. Sie sind jedoch keine Arzneimittel. Bevor man zu diesen Präparaten greift, sollte man sicherheitshalber den Tierarzt zurate ziehen. Einige Ergänzungen können beim Hund allergische Reaktionen hervorrufen oder bei Vorerkrankungen kontraproduktiv wirken. Einige der industriell hergestellten Hundefuttersorten sind bereits mit Nahrungsergänzungsmitteln versetzt. So enthalten einige Sorten Grünlippmuschelpulver.

Eine Muschel aus Neuseeland

Bei der Grünlippmuschel handelt es sich um eine Muschel aus der Familie der Miesmuscheln. Sie sieht auch beinahe genauso wie ihre schwarze Schwester aus. Allerdings ist sie mit rund 10 bis 17 Zentimetern sehr groß und die Farbe ihrer Schale ist, wie der Name schon sagt, grün schimmernd. Die Muscheln wachsen auf Muschelbänken an Pfeilern oder Hafenmauern. Zuchtmuscheln wachsen in großen Aquakulturen heran. Die Grünlippmuschel lebt nur in Ozeanien an den Stränden von Neuseeland. Mittlerweile wurde sie auch nach Australien eingeschleppt und so kann man sie vereinzelt auch hier finden. Als „Neuseeländische Grünschalmuschel“ wird sie als Spezialität exportiert. Der Rest der Muscheln wird gereinigt, gefriergetrocknet und zu Grünlippmuschelpulver verarbeitet. Dieses ist im gut sortierten Fachhandel oder einfach online erhältlich. Die Zucht sowie die Ausfuhr dieser besonderen Muschel ist allerdings streng reglementiert.

Grünlippmuschelpulver für Hunde

Die Grünlippmuschel kann bei Gelenksproblemen helfen

Die Anwendungsgebiete von Grünlippmuschel sind breit gefächert. Hauptsächlich wird sie unterstützend bei Gelenkserkrankungen wie HD, Arthrose, Arthritis, altersbedingte Beschwerden und Spat. Diese Erkrankungen schränken die Bewegungsfreiheit der Tiere stark ein. Zumeist haben die Tiere starke Schmerzen. Dass das Tier starke Probleme hat, ist leicht erkennbar. Hunde, die sich gerne bewegen und Spaß daran haben herumzutollen, sind plötzlich sehr ruhig. Sie wollen nicht spazieren gehen, können nur sehr schwer aufstehen und haben vielleicht auch gar keinen Appetit. Sobald der Hund derartige Symptome zeigt und offensichtlich Schmerzen leidet, sollte man den Weg zum Tierarzt nicht mehr scheuen. Mit einer genauen Untersuchung wird der Tierarzt feststellen, was dem Tier fehlt und es entsprechend behandeln. Als Ergänzung zur klassischen Schulmedizin kann in diesen Fällen das Grünlippmuschelpulver einen wertvollen Beitrag zur Erleichterung der Beschwerden leisten.

Was ist in der Grünlippmuschel enthalten?

Hochwertige Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass die Muschel heute auf der ganzen Welt derart beliebt ist. Rund 12 bis 13 Prozent der Muschel bestehen aus Glykosaminoglykane. Dabei handelt es sich um Mehrfachzucker. Sie kommen im Körper von Hunden vor und sind dort im Bindegewebe und in den Knorpeln vor. Wichtig sind sie vor allem für den Stoffwechsel sowie an Prozessen, die in den Gelenken stattfinden. Werden Hunde älter, so lässt die Produktion dieser Mehrfachzucker nach. Der Hund leidet schon bald an einem Mangel. Die Mehrfachzucker, die im Grünlippmuschelpulver enthalten sind, gleichen diesen Mangel aus und wirken Gelenksproblemen entgegen. Neben diesen Glykosaminoglykanen sind in der Grünlippmuschel eine ganze Menge wertvoller Proteine zu finden. Diese machen ganze 63 Prozent der Muschel aus. Sie bestehen aus essenziellen und nicht-essenziellen Aminosäuren, die für die Gelenke von großer Bedeutung sind.

Hochwertige Fette und Mineralstoffe

Neben Kohlenhydraten und Eiweiß sind die Fette der dritte große Baustein, der für einen gesunden Hund lebensnotwendig ist. In der Grünlippmuschel sind wichtige mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren enthalten. Diese Fettsäuren sind für den Hund lebensnotwendig. Sie müssen täglich in ausreichender Menge zugeführt werden. Sie sind für viele Vorgänge im Körper von Bedeutung. Wichtig ist der entzündungshemmende Effekt dieser Lipide. Mineralstoffe ergänzen die Inhaltstoffe der Muschel. Zu erwähnen ist das Kalzium, das für das Skelett wichtig ist, sowie das Magnesium, das Muskeln und Nerven gesund erhält. Daneben enthält das Muschelfleisch auch noch Natrium und Kalium, die ebenfalls im Hundekörper eine große Rolle spielen.

Wo erhält man Grünlippmuschelpulver?

Das Pulver ist heute im gut sortierten Zoofachhandel, in Apotheken oder Drogerien erhältlich. Daneben kann es auch über zahlreiche Online-Shops erworben werden. Hier ist allerdings Vorsicht geboten. Nicht jedes Grünlippmuschelpulver, das online gekauft werden kann, hält, was es verspricht. Wichtig ist, sich die Inhaltsangaben genau anzusehen. Viele Produkte bestehen nicht zu 100 Prozent aus der neuseeländischen Muschel. Billige Produkte enthalten Füllstoffe. Echte und hochwertige Produkte dagegen aber 100 Prozent echtes Muschelfleisch. Bedenkt man, dass rund 40 Kilogramm Muschelfleisch zur Produktion von einem Kilogramm Grünlippmuschel-Extrakt benötigt werden, so kann man sich vorstellen, dass das seinen Preis hat. Sehr billig angebotene Produkte sind daher in der Regel minderwertig und für Gesundheit des Tieres eher schädlich. Ebenso sollte auf Kombinationsprodukte verzichtet werden. Das Pulver der Muschel wird entweder direkt als Pulver verkauft. Es wird aber auch zu Kapseln oder Tabletten verarbeitet. Wie man es dem Hund verabreichen möchte, ist Geschmackssache. Allerdings kann das Grünlippmuschelpulver einfach unter das Futter gemischt werden und ist daher äußerst praktisch.

Die richtige Dosierung

Die genaue Dosierung muss der Verpackung des entsprechenden Präparates entnommen werden. Generell kann aber davon ausgegangen werden, dass eine Dosierung von 0,5 Gramm pro Tag für einen kleinen, und 1 Gramm für einen großen Hund optimal sind. Nebenwirkungen sind im Normalfall nicht zu erwarten. Dennoch ist es sinnvoll vorab mit dem Tierarzt zu sprechen. Viele Hunde nehmen das Pulver wegen des Fischgeschmacks gerne an. Doch nicht jedes Tier ist ein Fischliebhaber. Hier bieten sich dann vielleicht eher die Kapseln an. Hundehalter sollten in jedem Fall bedenken, dass es sich bei Grünlippmuschelpulver nicht um ein Arzneimittel handelt. Es kann daher von keiner sofortigen Wirkung ausgegangen werden. Naturprodukte benötigen stets einige Zeit, bis die Wirkung einsetzt. Hier ist also ein wenig Geduld gefragt.