Dürfen Hunde Erdbeeren essen?

Erdbeeren gehören zu den Nahrungsmitteln, die fast überall auffindbar sind. Kein Wunder, denn die süße Frucht ist äußerst schmackhaft. Nicht nur zahlreiche Menschen verzehren diese, sondern auch so mancher Hund. Aber dürfen Hunde Erdbeeren eigentlich essen?

Ja, er darf!

Neben zahlreichen Vitaminen, Mineralstoffen und Enzymen enthält Obst und Gemüse auch Faserstoffe. Diese sind wichtig für die Reinigung des Verdauungsbereiches.

In Bezug auf Erdbeeren sind allerdings viele Hundehalter etwas irritiert. Der Grund hierfür ist, dass botanischer Sicht die süße Frucht zu den Nussfrüchten zählt, obwohl sie recht wenig gemeinsam haben. Viele Veterinäre hingegen setzen Erdbeeren mit Obst gleich. Als Faustregel wurde sogar bekannt gegeben, dass Rohkost, welches für den menschlichen Verzehr geeignet ist auch vom Hund verzehrt werden darf. Der Hund ist doch ein Fleischfresser? Ja, ist er. Allerdings verzehrt dieser in freier Wildbahn nicht nur seine Fleischbeute, sondern sorgt auch mithilfe von vorhandenem Obst und Gemüse für ausreichend Ballaststoffe und einen ausgeglichenen Vitamin- und Mineralstoffhaushalt.

Die Menge der Qualität

Bei der idealen Ernährung des Hundes bestehen zwischen 20% und 30% der Gesamtfuttermenge aus Obst und Gemüse. Um einen abwechslungsreichen und reichhaltigen Speiseplan gewährleisten zu können gibt Grundlagen, damit der tierische Freund bedenkenlos Erdbeeren naschen darf.

Grundsätzlich sind alle Erdbeersorten erlaubt. Allerdings ist es wichtig, darauf zu achten, dass es sich um frische Ware handelt, die sich im einwandfreien Zustand befinden. Auch in Bezug auf den vorhandenen Fruchtzucker sollte geachtet werden. Erdbeeren haben zwar im Vergleich zu anderem heimischen Obst wie Kirschen nur einen sehr geringen Gehalt an Fructose, dennoch ist dieser vorhanden. Da der Hund diesen in seiner Bauchspeicheldrüse nur schwer verdauen kann, sollte daher auf sehr große Mengen verzichtet werden.

Wer nicht die Möglichkeit hat, die Erdbeeren im eigenen Garten zu ernten, sollte mit dem Händler des Vertrauens in ein Gespräch kommen. Beim Kauf ist es wichtig drauf zu achten, dass es sich um schadstoff- und pestizidfreie Ware handelt.

Erdbeeren in der Darreichung

Dürfen Hunde Erdbeeren essen?

Dürfen Hunde Erdbeeren essen?

Natürlich dürfen Erdbeeren als einziges Obst an den Hund verfüttert werden. Gerne auch als gesundes Leckerli. Für treue Begleiter, die unter einer eher empfindlichen Verdauung leiden, gibt es ebenfalls eine Möglichkeit um nicht verzichten zu müssen. Dafür werden die Erdbeeren unter die tägliche Futterration gegeben. Idealerweise mit anderem Obst. So kann der Verdauungstrakt das Obst besser aufnehmen und verarbeiten. Übrigens, die Erdbeeren müssen für den Verzehr nicht unbedingt püriert werden.